Wahnsinn, insgesamt über 8000 Anmeldungen

AOK School Marathon und Teva Mini Kids Run 2021
Wer hätte das gedacht: Während das Corona-Virus und die damit verbundenen
Regeln weltweit zu Zurückhaltung und Rückgang führen, hat die neue Idee von einem
Schüler-Marathon in der Schule eine riesige Anmeldewelle verursacht. Bis zum
Wochenende haben sich über 7000 Schülerinnen und Schüler zum neuen AOK School
Marathon 2021 und nochmal 1000 Kinder für den Teva Mini Kids Run angemeldet. Da
es wie schon 2020 auch in diesem Jahr nicht möglich ist, die Jugendläufe im
Donaustadion durchzuführen, haben sich das Event-Team vom Einstein-Marathon und
der Leichtathletik-Abteilung des SSV Ulm 1846 einen neuen Modus überlegt. Ziel ist
es, als Klasse/Gruppe gemeinsam einen Marathon von 42,195 Kilometern zu laufen
und somit die Kinder und Jugendliche in Bewegung zu bringen. Einige Schulen haben
aus der Idee sogar einen Sport-Tag für die gesamte Schule kreiert. Es wird spannend,
wie viele Kilometer die Kids und Jugendlichen in der Region zusammen erlaufen!
Unterstützt wird das Projekt von der AOK-Ulm-Biberach mit einem
Überraschungsgeschenk und von der Firma Seeberger, die für alle teilnehmenden
Schülerinnen und Schüler einen leckeren und nachhaltigen Pausen-Snack zur
Verfügung stellt. Ein Dank geht selbstverständlich auch an die vielen engagierten
Lehrerinnen und Lehrer, die ihren Schülerinnen und Schülern ermöglichen auch in
diesem Jahr ein Teil des Einstein-Marathons zu sein.
Beim Teva Mini Kids Run, bei dem bereits im Vorjahr 700 Kindergartenkinder
teilnahmen, geht es ganz nach dem Motto: Dabei sein – gemeinsam aktiv sein – und

gewinnen. Es gibt Preise für die originellsten Startnummern und die schönsten Bilder
zu den Mini-Sport-Events zu gewinnen. Auch hier ist das Interesse vom Vorjahr
nochmal deutlich gestiegen. Hier gilt der Dank für die Unterstützung der Firma Teva
und den vielen Erzieherinnen und Erziehern und auch den Eltern, die bei dieser Idee
mitmachen.
Seit Freitag laufen die Räder heiß in der Neu-Ulmer Einstein-Marathon-Zentrale.
Parallel zur Vorbereitung auf den Großevent am 3. Oktober wurden und werden von
ehrenamtlichen Helfern viele kleine und große Pakete gepackt mit Startnummern und
Geschenken von AOK, Teva und Seeberger. Im Lauf dieser Woche werden die Pakete
an die Kindergärten und Schulen ausgeliefert.